Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2017 > Tegernseelauf

Tegernseelauf

Jürgen Maurer nahm beim Tegernseelauf am Halbmarathon teil, der einmal um den gesamten See herum führte. Gestartet wurde mit 8-minütiger Verspätung, aufgrund einer Zugverspätung, denn während der Laufveranstaltung müssen die Schienen überquert werden. Los ging es in Gmund am Nordufer des Sees. Dann weiter auf der gesperrten Bundesstraße am Ostufer entlang nach Tegernsee, vorbei am Kloster und Brauhaus Tegernsee, fast immer mit Blick auf den See. Durch Rottach-Egern führte die Strecke durch die exklusive Seestraße und den Hof des Seehotels Überfahrt.  Weiter an der Weißach-Mündung entlang durch die Weißach-Auen Richtung Bad Wiessee  und dort vorbei an der Spielbank. Auf dem letzten Drittel der Strecke waren noch zwei längere Anstiege, bevor es dann in Gmund  wieder ins Ziel ging.
Für einen idyllischen Genuss-Panoramalauf, der es eigentlich sein könnte, war diesmal leider das falsche Wetter. Es regnete fast durchgehend und herbstliche einstellige Temperaturen mit unangenehm kühlem Gegenwind an einigen Stellen trübten das Vergnügen. Laufschuhe und Socken waren schon beim Einlaufen völlig durchnässt.
Dennoch entschädigten die schönen Ausblicke auf die umliegenden Berge und den See.
Von den knapp 3.500 Finishern kam Jürgen mit einer Zeit von 1:27:55 Std auf Gesamtplatz 60 ins Ziel und war damit hochzufrieden. In seiner Altersklasse M40 belegte er Rang 11.

Das Neueste aus dem Lauftreff:


28. Auenwalder Weihnachtsmarkt
Obwohl es eigentlich das perfekte Weihnachtsmarktwetter war, ... (weiterlesen)


25. Ilsfelder Nikolauslauf
Auch in Ilsfeld waren die Nikoläuse unterwegs. (weiterlesen)


42. LBS Nikolauslauf
Drei Nikoläuse aus Auenwald ... (weiterlesen)


19. Bönnigheimer Stromberglauf
Beim Bönnigheimer Stromberglauf ... (weiterlesen)