Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2011 > 1. Seenlandmarathon

1. Seenlandmarathon

Nach einem Jahr Pause ist der beliebte Brombachseemarathon als 1. Seenlandmarathon wieder auferstanden. Karin Seibert und Norbert Pittelkow nahmen die Gelegenheit wahr und testeten gleich bei der ersten Auflage die neue, etwas geänderte Strecke. Und sie waren begeistert! Der Start erfolgt jetzt in der Nähe der Brombachhalle, macht dann zunächst eine Schleife und erreicht etwa bei Kilometer 3 den Damm, wo die Seenrunde beginnt. Am Schluss wird jetzt auch nicht mehr die seltsame Zusatzstrecke hin und her auf dem Damm gelaufen, sondern es geht geradewegs wieder zurück zur Halle ins Ziel. Leider war auch am Brombachsee das Wetter sehr schlecht. Die Wettkampftemperaturen zwar optimal, aber Regen ohne Ende und auf dem Damm ein ziemlich starker, unangenehmer Wind. Unsere beiden Lauftreffler ließen sich davon aber nicht beeindrucken und überquerten nach 2:02:04 Std. gemeinsam die Ziellinie.

Die Ergebnisse:
ges. m/w Name Platz AK Zeit
102   Karin Seibert 15 W45 02:02:04
371   Norbert Pittelkow 87 M45 02:02:04

Das Neueste aus dem Lauftreff


- Eberhard Bauer beim Steinenberger Waldlauf (siehe Berichte)

- Bericht 13. Auenwaldlauf (siehe Berichte)

- Volkslauf "Um den Altenberg" in Sülzbach (siehe Berichte)

- Jürgen Maurer läuft den Würzburg-Marathon (siehe Berichte)

- Jürgen Maurer: Seenlauf im Tannheimer Tal (siehe Berichte)

Welzheimer Limesläufe am 14.05.2022 (siehe Berichte)

- Lauftreffler nehmen am Wings for Life Run teil (siehe Berichte)

Anita Sälzle beim Trollinger-Lauf in Heilbronn (siehe Berichte)

Jürgen Maurer nimmt am Oberelbe-Marathon teil (siehe Berichte)

- Anita Sälzle und Monika Herb beim Lichtenwald-Marathon (siehe Berichte)

Wings for Life World Run am 8.Mai 2022 (siehe Termine)

- Anfängerkurs "von 0 auf 5" ab dem 27.04.22 (siehe Termine)

- Jürgen Maurer nimmt am Freiburg-Marathon teil (siehe Berichte)

- Anmeldung zum Auenwaldlauf am 02.07.2022 ist geöffnet!

- Infos zum Auenwaldlauf 2022 siehe Rubrik Auenwaldlauf