Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2011 > 8. Bühlerzeller Winterlauf

8. Bühlerzeller Winterlauf

Jürgen Maurer nahm am Samstag zum ersten Mal am Bühlerzeller Winterlauf teil. Dies ist ein Benefizlauf, bei dem die Anmeldegebühren komplett für die Kinderkrebshilfe und dem Kinderhospiz Schwäbisch Hall gespendet wurden. Die Veranstalter konnten sich bei der 8. Auflage über einen neuen Teilnehmerrekord freuen: 102 Starter waren diesmal dabei.
Die anspruchsvolle aber sehr idyllische Strecke verläuft mit mehreren strammen Anstiegen, die sich auf fast 200 Höhenmeter summieren, meist auf Wald- und Feldwegen und bietet einen schönen Blick aufs Panorama des Bühlertals. Die Waldwege waren leider nach dem Regen der vergangenen Tage ziemlich matschig, so dass Vorsicht geboten war, um nicht auszurutschen.
Bereits von Kilometer 2 bis 4 gab es die erste und längste Steigung, die rund 100 Höhenmeter bis auf den Bühlerzeller Eichberg führte. Weiter ging es in ständigem Auf und Ab bis der letzte Kilometer endlich wieder abwärts bis ins Ziel verlief. Jürgen schaffte die 10 Kilometer in einer hervorragenden Zeit von 39:53 min. und belegte damit Platz 7 in der Gesamtwertung. Entsprechend zufrieden war er mit seiner Leistung. Eine Altersklassenwertung gab es nicht, aber dafür eine Tombola mit sehr vielen, tollen Preisen. Da die ganze Veranstaltung auch rundum sehr gut organisiert war, wird es sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass Jürgen hier teilgenommen hat.

Das Neueste aus dem Lauftreff


Mit Beschluss vom 9. Juni 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die Änderungen treten am Mittwoch, den 10. Juni 2020, bzw. am Montag, den 15. Juni 2020, in Kraft.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. So dürfen Lauftreffs seit dem 10. Juni 2020 wieder mit bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum stattfinden.