Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2011 > Besenausfahrt

Besenausfahrt

Am Faschingsamstag fand unsere Ausfahrt in den Besen statt. Gemeinsam mit den Landfrauen aus Althütte ging es nach Abstatt-Vohenlohe. Toll kostümiert u. a. als Käfer, Schotte, Seemann und noch viel mehr, erwarteten uns die Althüttener schon im Bus. Die Lauftreffler waren nicht ganz so kostümierfreudig, aber immerhin hatten auch wir einen Chinesen, einen Franzosen, einen Bayern, eine tolle Putzfrau mit Kittelschurz und Kehrwisch und die "Grande Dame" mit Schleier-Hütchen und Stola zu bieten. Unseren Bayer in seiner Lederhose überzeugten wir dann im Laufe des Abends noch, dass er einen "richtigen" Schuhplattler vorzuführen hätte, was er letztendlich unter großem Applaus tat. Auch der Chinese zeigte sich ganz stilecht und aß den Kartoffelsalat mit seinen Ess-Stäbchen, was gar nicht so ganz einfach war. Musikalisch unterstützt vom Akkordeonspieler Helmut mit seinem unerschöpflichen Repertoire war es ein lustiger und geselliger Abend, bei dem wir auch die leckeren Besengerichte und den guten Wein genossen. Zum Abschluss gab es von Hilde, der Wirtin, wieder frisch gebackene Pfannkuchen mit Apfelbrei und Hefezopf mit frisch gekochter Marmelade. Hilde kam kaum nach mit dem Backen, so gut schmeckte es allen und passte trotz Schlachtplatte und Besenteller noch rein.
 

Das Neueste aus dem Lauftreff


Mit Beschluss vom 9. Juni 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die Änderungen treten am Mittwoch, den 10. Juni 2020, bzw. am Montag, den 15. Juni 2020, in Kraft.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. So dürfen Lauftreffs seit dem 10. Juni 2020 wieder mit bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum stattfinden.