Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2016 > 21. ebm-papst-Marathon

21. ebm-papst-Marathon

Am Sonntag reisten Wolfgang Klenk und Jürgen Maurer ins Hohenlohische nach Niedernhall, um dort beim 21. ebm-papst Marathon die Halbmarathon-Distanz zu laufen. Der Marathon und der Halbmarathon verliefen in diesem Jahr zum ersten Mal auf einer neuen, etwas veränderten Strecke. Beim Marathon ging es zunächst mit einem Aufstieg in die Weinberge, dann erstreckte sich der Weg von Ingelfingen bis Niedernhall oberhalb der Orte und vorbei an Weinreben. Bei der Halbmarathon-Strecke, die in den vergangenen Jahren auf der ersten Hälfte den Kocher flussabwärts von Niedernhall bis Ernsbach auf der wenig attraktiven Landesstraße L1045 verlief, ging es dieses Jahr in Forchtenberg linksseitig des Kochers in die Hanglage des Tals, wo eine wellige Strecke mehr Abwechslung und einen schönen Blick auf die Landschaft entlang des Kochers bot.

Wolfgang versuchte auf den ersten 17 Kilometern ein moderates und möglichst gleichmäßiges Tempo von 5:20 Minuten/km anzugehen. Bei KM17 waren dann tatsächlich noch einige Körner übrig und er konnte auf den letzten Kilometern ein Tempo unter 5:00 Minuten/km durchziehen und dabei noch zahlreiche Läufer überholen. Am Ende stand 1:51:49 Std. auf der Uhr. Jürgen Maurer war nach 1:38:41 Std. ins Ziel gelaufen.

Die Ergebnisse:

Ges. m   Name   Platz AK Zeit
104    Jürgen  Maurer 13 M40 01:38:41
290    Wolfgang  Klenk 47 M45 01:51:49

Das Neueste aus dem Lauftreff


Mit Beschluss vom 9. Juni 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die Änderungen treten am Mittwoch, den 10. Juni 2020, bzw. am Montag, den 15. Juni 2020, in Kraft.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. So dürfen Lauftreffs seit dem 10. Juni 2020 wieder mit bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum stattfinden.