Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2017 > 22. ebm-papst Marathon

22. ebm-papst Marathon

Am 10. September fand in Niedernhall (Hohenlohe) der 22. ebm-papst Marathon statt. Vom Bambini-Marathon über 420 Meter bis zum ausgewachsenen Marathon über 42km war für jeden Läufer etwas dabei.
Carmen Wahl und Wolfgang Klenk hatten sich wie rund 750 andere Läufer auch für den Halbmarathon entschieden. Die Strecke verlief von Niedernhall auf der Kochertalstraße flussabwärts durch Weißbach nach Forchtenberg. Dort ging es linksseitig des Kochers in die Hanglage, wo ein ständiges auf und ab im Streckenprofil keine Langeweile aufkommen ließen. In Ernsbach angekommen ging es auf dem Radweg zurück nach Forchtenberg. Dort durch die Altstadt, wieder nach Weißbach und noch einmal auf dem Radweg ins Ziel nach Niedernhall.
Wolfgang wollte sich eigentlich einfach an den Zugläufer für eine Endzeit von 1:45:00 zu hängen, aber er fühlte sich so gut und die abschüssige Strecke lud auch dazu ein, einen Zahn zuzulegen. Nach der Hälfte der Strecke konnte er so bereits einen Vorsprung von rund 2 Minuten auf den Zugläufer rauslaufen. In der zweiten Hälfte der Strecke konnte er seine Geschwindigkeit von rund 5 Minuten pro Kilometer halten und freute sich im Ziel über eine gute Zeit von 1:43:32 Std. Seine Vereinskollegin Carmen Wahl war mit 1:52:36 Std. ebenfalls schnell unterwegs, musste sich aber doch ein wenig ärgern, denn nach dem Blick in die Ergebnislisten stellte sie fest, dass sie nur ganz knappf den 3. Platz verfehlt hatte. Sie war aber trotzdem mit dem Lauf zufrieden.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Ges. Name   Platz AK Zeit
199 Wolfgang  Klenk 25 M45 01:43:32
383 Carmen Wahl 4 W55 01:52:36

Das Neueste aus dem Lauftreff


Mit Beschluss vom 9. Juni 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die Änderungen treten am Mittwoch, den 10. Juni 2020, bzw. am Montag, den 15. Juni 2020, in Kraft.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. So dürfen Lauftreffs seit dem 10. Juni 2020 wieder mit bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum stattfinden.