Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2019 > 37. Weinsberger Weibertreulauf

37. Weinsberger Weibertreulauf

Der Wetterbericht hatte Niederschläge und Windböen vorhergesagt, aber glücklicherweise regnete es beim Start des Halbmarathons um 9:40 Uhr nicht, an dem rund 200 Starter, darunter unsere beiden Lauftreffler Rainer Albrecht und Wolfgang Klenk, teilnahmen. Schon ab KM 3 folgte das erste anstrengende Teilstück hoch zum Stadtsee, aber zurück nach Weinsberg ging es wieder abwärts und man konnte es schön rollen lassen. Doch dann folgte eine weitere Prüfung: Der Anstieg hoch zur Heilbronner Waldheide. Sobald der geschafft war, stand eine Umkreisung der Waldheide an, und es ging wieder leicht abwärts in Richtung Weinberge. Dort in den Weinbergen musste dann noch eine weite Schleife gelaufen werden, und erstmals auf der ganzen Strecke zerrte der böige Wind ganz schön fest an den Läufern. Außerdem zermürbte das ständige auf und ab dieser Teilstrecke. Erst 2 KM vor dem Ziel setzte dann leichter Nieselregen ein, der aber eher positiv als Abkühlung empfunden wurde. Zurück blieb ein gutes Gefühl, diesen laut Veranstalter „härtesten Halbmarathon im Unterland“ mit rund 340 Höhenmetern erfolgreich absolviert zu haben.
Die 10km-Läufer starteten eine Stunde nach den Halbmarathonis und mussten ihren Lauf dann bei etwas schlechteren äußeren Bedingungen absolvieren. Diese Strecke ist mit insgesamt 211 Höhenmetern ebenfalls recht anspruchsvoll. Doch auch hier schlugen sich unsere Lauftreffler Ursula Heller-Bauer, Norbert Pittelkow sowie Jasmin und Karin Seibert gut. Ursula als Erste und Karin als Dritte ihrer Altersklassen durften bei der Siegerehrung dann aufs Treppchen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

10km            
Ges.   Name   Platz AK Zeit
67.   Ursula Heller-Bauer      1 W60 00:49:36
171.   Jasmin Seibert 6 W25 01:01:52
172.   Norbert Pittelkow 13 M50 01:01:52
173.   Karin Seifert 3 W55 01:01:54
             
HM            
Ges.   Name   Platz AK Zeit
61.   Rainer Albrecht 7 M45 01:42:33
127.   Wolfgang Klenk 19 M45 01:56:54

Das Neueste aus dem Lauftreff


Mit Beschluss vom 9. Juni 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die Änderungen treten am Mittwoch, den 10. Juni 2020, bzw. am Montag, den 15. Juni 2020, in Kraft.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. So dürfen Lauftreffs seit dem 10. Juni 2020 wieder mit bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum stattfinden.