Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2019 > 46. Neckargemünder Königsstuhllauf

46. Neckargemünder Königsstuhllauf

Jürgen Maurer fuhr am Samstag nach Neckargemünd um dort am Köngisstuhllauf teilzunehmen.
Die Strecke ist 11,8 km lang und insgesamt 450 Höhenmeter zu überwinden. Vor den Läufern durften noch die Mountainbiker die gleiche Strecke zum Königsstuhl hoch radeln. Gestartet wurde in der Altstadt von Neckargemünd, mit Blick auf den Neckar und dann ging es auch gleich in den Wald hinein. Man lief fast immer bergauf durch den herbstlichen Wald, nur ab und zu gab es ebene Passagen oder kurze Abwärtsstellen. Aber alles konnte gelaufen werden, man musste nicht gehen.
Ohne das Streckenprofil zu kennen, ging Jürgen das Rennen eher defensiv an und war immer auf heftigere Steigungen oder einen strammen Schlussanstieg gefasst. Als es aber bis zum Beginn des
letzten Drittels es nicht steiler wurde, beschleunigte er und blieb am Ende noch unter einer Stunde. Mit seiner Zeit von 56:59 Minuten wurde er 59. im Gesamtfeld und 21. in seiner Altersklasse M40. Im Ziel oben am Königsstuhl angekommen, hatte man eine gute Aussicht auf das Neckartal und Heidelberg. Die Temperaturen waren gut, Wechselkleidung war bereits zum Ziel hochgefahren worden und auch der warme Shuttle-Bus wieder runter nach Neckargemünd war eine gute Sache.

Das Neueste aus dem Lauftreff


Mit Beschluss vom 9. Juni 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die Änderungen treten am Mittwoch, den 10. Juni 2020, bzw. am Montag, den 15. Juni 2020, in Kraft.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. So dürfen Lauftreffs seit dem 10. Juni 2020 wieder mit bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum stattfinden.