Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2019 > 35. Unterlandlauf

35. Unterlandlauf

Am Sonntag fand der vom TSV Schwaigern veranstaltete 35. Unterlandlauf statt.
Es gab diverse Wettkämpfe: Von 400m für die „Bambini“ über 3km für Schüler, 5km für Jedermann/frau und Walker bis zu 10km und Halbmarathon für ambitionierte Läufer.
Der Halbmarathon wird von vielen Läufern im Heilbronner Raum genutzt, um die Form für den kommenden Trollinger-Marathon zu testen.

Wolfgang Klenk hatte sich für die 10km Distanz entschieden, die er in den vergangenen Jahren schon mehrmals gelaufen war. Nach einer kleinen Stadtrunde durch Schwaigern zieht sich die Strecke relativ lang parallel zur Lein nach Stetten am Heuchelberg. Hier in der Ortschaft gilt es dann einige wenige Steigungen zu bewältigen, bevor es wieder auf den Rückweg in Richtung Schwaigern geht. Auch hier zieht sich die Strecke wieder relativ lange hin und auch im letzten Viertel sind wieder ein paar kleine, knackige Anstiege zu erklimmen. Den letzten Kilometer kann man dann mit Vollgas in Richtung Ziel rollen lassen.

Wolfgang wollte diesen 10km Wettkampf nutzen, um seine Form zu prüfen. Und er konnte mit sich zufrieden sein! Er hatte in keinem Teil irgendwelche Probleme oder Leistungseinbrüche. Auch die kurzen Steigungen in Stetten und in den Weinbergen steckte er gut weg und erholte sich recht schnell wieder. So durfte er sich am Ende mit einer Zeit von 50:29 min. über einen Podestplatz als 2. seiner Altersklasse M45 freuen. In der Gesamtwertung belegte er Rang 31 von 133 Finishern.

Das Neueste aus dem Lauftreff


Mit Beschluss vom 9. Juni 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die Änderungen treten am Mittwoch, den 10. Juni 2020, bzw. am Montag, den 15. Juni 2020, in Kraft.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. So dürfen Lauftreffs seit dem 10. Juni 2020 wieder mit bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum stattfinden.