Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2015 > 38. Öpfinger Osterlauf

38. Öpfinger Osterlauf

Da es ihm letztes Jahr gut gefallen hatte, fuhr Jürgen Maurer auch dieses Jahr am Karsamstag zum Öpfinger Osterlauf g und nahm dort am Halbmarathon teil.
Solch widrige Bedingungen bei einem Lauf hatte er schon lange nicht mehr erlebt! 2 Grad plus und – in unterschiedlicher Intensität  – durchgehend Schneeregen, Regen oder leichter Schneefall! Dazu noch auf der freien Strecke ein teilweise heftiger Wind. Start und Ziel der flachen Strecke war im Öpfinger Donaustadion. Von dort durchlief man zwei ähnliche T-Runden, mit Wendepunkten jeweils in den Orten Griesingen und Rißtissen. Trotz der trüben Sicht hatte man dabei schöne Ausblicke auf die Donaulandschaft. Gegenüber letztem Jahr konnte sich Jürgen um 2 Minuten verbessern. Diesmal benötigte er 1:27:16 Std., was ihn auf Gesamtplatz 29  und in der Altersklasse M40 auf Rang 6 brachte.

Das Neueste aus dem Lauftreff


Das Training in Gruppen von bis zu fünf Personen ist derzeit unter Auflagen ausschließlich auf öffentlichen und privaten Freiluftsportanlagen und -sportstätten gestattet. Da nach wie vor das Kontaktverbot gilt und der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur alleine oder im Kreis der Angehörigen des eigenen sowie eines weiteren Haushalts gestattet ist, ist das Training auf öffentlichen Wegen und Straßen sowie in öffentlichen Parks noch nicht erlaubt.

Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten (Corona-Verordnung Sportstätten – CoronaVO Sportstätten) - Veröffentlicht: 12. Mai 2020