Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2018 > 48. Stettener Volkslauf

48. Stettener Volkslauf

Am Samstag nahm Jürgen Maurer wieder einmal am Stettener Volkslauf teil.
Neben dem 10km-Hauptlauf, den Jürgen ausgewählt hatte, wurde auch ein 5km-Lauf,  7,5km-Walking und ein Schülerlauf über 1,5km angeboten, bei dem seine beiden Patenkinder mitliefen, die er auch begleitete.
Die 2 Runden des 10km-Laufs konnten bei bestem Wetter mit 12-14 Grad und Sonnenschein gelaufen werden.  Der Streckenverlauf ist landschaftlich recht reizvoll, es geht durch Weinberge und Streuobstwiesen und am Ortsrand von Stetten entlang. Auf den Höhen der Weinberge hat man eine gute Weitsicht ins Remstal und auf die bekannte Y-Burg.
Für Jürgen lief es richtig gut. Nach der ersten Runde hatte er bei KM 5 genau 20 Minuten auf der Uhr und konnte dieses Tempo bis zum Zieleinlauf im Stadion halten, und dank eines Schlussspurts blieb er mit 39:56 min. noch knapp unter der 40-Minutenmarke.
Besonders freute er sich über den Altersklassensieg in der M40 und Platz 8 in der Gesamtwertung. Der Stettener Volkslauf sollte für ihn ein Vorbereitungslauf für den Marathon „deutsche Weinstraße“ sein, der in 3 Wochen ansteht und im Höhenprofil ähnlich ist. Die Zeichen stehen gut!

Das Neueste aus dem Lauftreff


Das Training in Gruppen von bis zu fünf Personen ist derzeit unter Auflagen ausschließlich auf öffentlichen und privaten Freiluftsportanlagen und -sportstätten gestattet. Da nach wie vor das Kontaktverbot gilt und der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur alleine oder im Kreis der Angehörigen des eigenen sowie eines weiteren Haushalts gestattet ist, ist das Training auf öffentlichen Wegen und Straßen sowie in öffentlichen Parks noch nicht erlaubt.

Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten (Corona-Verordnung Sportstätten – CoronaVO Sportstätten) - Veröffentlicht: 12. Mai 2020